PHCG Zuchtschau Regionalgruppe Westfalen 2018

GM Paint Horses, Yvonne Fritze, richtet 2018 die fünfte PHCG Zuchtschau Westfalen in folge aus. Die Zuchtschau vom Paint Horse Club Germany e. V., auf der Paint Horse Stuten und Fohlen vorgestellt und bewertet werden, findet am 02.09.2018 wieder auf dem Hof von Fam. Weckwerth in Calden-Westuffeln, Hof Leimbach 2, statt. Auch Quarter Horse Stuten können seit 2016 vorgestellt und bewertet werden.

DER GENAUE BEGINN DER VERANSTALTUNG STEHT NOCH NICHT FEST UND WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN!

Zuschauer sind natürlich wie immer herzlich willkommen, und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Für das nächste Jahr bemüht sich GM Paint Horses auch wie in den letzten Jahren um einige Sponsoren und tolle Preise für die Teilnehmer an diesem Tag.Sollten auch Sie Interesse haben, eine gut besuchte Zuchtschau, wie sie sich in den letzten Jahren entwickelt hat, zu unterstützen, wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter GM Paint Horses, Yvonne Fritze, und senden Sie eine Mail an: gm-horses@gmx.de (Sponsoren werden im Vorfeld auf versch. Seiten mit Logo verlinkt und an dem Tag des öfteren durchgesagt und werden auch im Zuchtbericht erwähnt).

Jeder Teilnehmer muss beachten, dass sein Fohlen schon vorher vom Tierarzt gechippt sein muss und für die vorgestellten Paint und Quarter Horse Stuten ein DNA-Profil vorliegt.

WEITERE WICHTIGE ÄNDERUNGEN DER ZUCHTBUCHORDNUNG PHCG:
1) von allen Fohlen muss ein DNA Profil dem Equidenpassantrag beiliegen
2)Stuten (PH und QH), die in das SBI-III eingetragen werden sollen , müssen einen 6-Panel-Test vorlegen
a) bei Eintragungen in das SBI und SBII müssen die dominanten Erbgänge (PSSM 1, HYPP, und EMH) doppelt negativ sein.
b) bei Eintragungen in das SBIII muss der 6-Panel-Test vorliegen, der aber nicht zwingend negativ sein muss, um in das SBIII eingetragen zu werden.
Das selbe gilt für Hengstbücher.

Bisher war es auf der Zuchtschau möglich, die Fohlen an dem Tag für den Equidenpassantrag durch einen Equidenpassbeauftragten vor Ort zeichnen zu lassen.
Dieses wird jetzt nur durch Mehrkosten für den Antragssteller möglich sein. Diese belaufen sich wie folgt: 20€ müssen vom Antragssteller an den Equidenpassbeauftragten vor Ort gezahlt werden, und die Fahrtkosten werden auf die Antragssteller verteilt.
Sollte ein Teilnehmer die Zeichnung vor Ort wünschen, setzen Sie sich bitte frühzeitig mit GM Paint Horses in Verbindung, damit rechtzeitig ein Equidenpassbeaufragter für diesen Tag bestellt werden kann.

WEITERE INFO:
Die Veranstaltung findet in einer Halle mit Überdachung für die Zuschauer statt!!!

Link zum Nennformular:
http://www.phcg.de/zucht/dokumente-zucht/5020-nennformular-fuer-eine-zuchtschau

Nennungen bitte bis 21.08.2018 an den Veranstalter gm-horses@gmx.de und in CC: an angelika.hellberg@phcg.de

Achtung: Auf Grund der Prüfungsbestimmungen zur Teilnahme an einer Zuchtschau können keine Nachnennungen mehr angenommen werden.

Kommentar hinterlassen