DQHA – Heinz Altmann (Züchter Gesamtsieger-Fohlen 2014) im Interview

DQHA: Was haben Sie zu der hohen Bewertung gesagt, die Ihr Fohlen gleich auf der 1. Zuchtschau 2014 in Bitz erhalten hat?

Altmann: Wir wussten schon kurz nach der Geburt der kleinen TRACY dass sie Chancen hat ein Siegerfohlen zu werden und bestimmt gute Noten bekommt. Sie hat eine tolle Ausstrahlung und super Bewegungen als Baby gezeigt, aber dass sie es dann auch wirklich geworden ist, hat uns echt überwältigt. Vor allem mit so einer Traumnote 8,30 – da waren wir mehr als glücklich.

 

DQHA: Hätten Sie damit gerechnet, dass es das beste Fohlen der gesamten Zuchtschauen wird?

Altmann: Also bei so einem guten Zuchtmaterial was wir mittlerweile in Deutschland haben, hätten wir nicht damit gerechnet dass TRACY das beste Fohlen der gesamten Zuchtschauen wird. Aber nach der Traumnote von 8,30 in Bitz waren wir uns fast sicher, es wird schwer für die anderen so ein Ergebnis zu toppen. Gerne hätten wir sie auch auf der Q14 in Aachen vorgestellt, aber leider mussten wir aus gesundheitlichen Gründen meiner Partnerin den Start stornieren.

 

DQHA: Was mögen Sie selbst besonders an der kleinen Stute, hat Sie irgendwelche Besonderheiten, Eigenarten etc.?

Altmann: An der kleinen Maus mögen wir am meisten ihren lieben, anhänglichen Charakter und auch die ruhige ausgeglichene Art. Sie gab von Anfang an Hufe wie die Erwachsenen und macht alles ganz easy mit, ob Hängerfahren oder artig zur Weide spazieren gehen. Autos, Fahrräder… alles kein Problem, als ob sie es schon immer gemacht hätte. Wir sind selbst überrascht wie lieb sie ist, wir hatten da auch schon andere Kandidaten.

 

DQHA: Sie haben auch die Mutterstute des Fohlens selbst gezogen, was ist Ihnen bei der Auswahl von Zuchttieren besonders wichtig?

Altmann: Die Mutterstute DESPERADO FOXIE  habe ich aus den eigenen Zuchttieren gezogen. Mein damaliger Hengst DESPERADO CODY war im Turniersport erfolgreich und so habe ich beschlossen dieses Genmaterial weiter zu züchten. Da ich damals auch die passende Stute hatte, die von den optischen und genetischen Kriterien dazu passte, habe ich die jetzige Mutterstute der Kleinen daraus gezogen. Für die Auswahl der Zuchttiere ist mir in erster Linie das gesunde Genmaterial, korrektes Fundament und ein ruhiger, zuverlässiger Charakter wichtig.

 

DQHA: Wie wächst das Fohlen auf und soll es verkauft werden?

Altmann: Also, die Kleine Maus wächst bei uns artgerecht mit täglich viel Bewegung und Betreuung auf. Wir wollen sie nur in fördernde Hände verkaufen, da wir uns sicher sind, dass die das Potential eines Champions im Sport hat. Leider können wir dem aus Zeitgründen nicht nachkommen und sie so fördern wie es nötig wäre. Deswegen hoffen wir auf ein liebes Zuhause für TRACY bei dem sie die Nr.1 sein wird.

Viele Dank für das Interview an Heinz Altmann und die DQHA wünscht weiterhin alles Gute für die  Pferde und Zucht!

Das Interview führte Julia Ott.

 

Quelle: dqha.de, Foto: privat

Kommentar hinterlassen