Stallion of the month: September 2013 + + + WHATA LUCK – Sohn von SONNYS LUCKYCHANCE

WHAT A LUCK

Whata Luck, ein europäischer Vererber der Spitzenklasse

Im Jahr 1994 war Monika Neubauer auf der Suche nach einem geeigneten Hengst für ihre kleine Zucht von Paint Horses in Hagen. Die Wahl fiel zuerst auf einen Hengst in den USA und sie wollte noch eine Stute hinzu erwerben. Glückliche Umstände brachten Sie und Whata Luck zusammen und spontan kaufte sie den Fuchs mit wenig Weiss, ohne auch nur zu ahnen, welche Vererberqualitäten dieses Pferd in sich vereinte. Whata Luck war in den USA von niemand geringerem trainiert und geshowt worden als Jack Brainard (in Reining, u.a. Res.World Champion Reining Futurity, 4th Non Pro Futurity NRHA). Cindy Brown seine Trainerin und Reiterin showte Whata Luck erfolgreich in Western Pleasure, Trail, Western Riding, Reining, Hunter Under Saddle. Auf seinem Showkonto stehen: NRHA Money earner, ROM’s in Halter, Trail, Western Pleasure, Hunter Under Saddle und Reining. Beim PHCG war Whata Luck 2-Times All-Around Champion mit unzähligen High Point Titeln.

 

 

Whata Luck mit 25 beim Training

 

Monika Neubauer setzte Whata Luck zur Zucht ein, obwohl man die Farbvererbung diesem Hengst in Fachkreisen erst abgesprochen hatte. Doch zur Überraschung aller setzte Whata Luck sich immer durch. Er hat mit über 85% aus einfarbigen Stuten bunte Nachzucht. Monika stellte den Hengst im Jahr 1995 im Rheinischem Pferdestammbuch zur Körung, sowie später in Schweden nochmals einer unabhängigen Körkommission vor. Bei beiden Verbänden wurde Whata Luck mit Höchstnote gekört. Danach erhielt er als damals erster und einziger Hengst über die Zuchterfolge sein Elit für die Auszeichnung als EliteHengst international. Seine Zuchterfolge sind für die wenigen Stuten die er gedeckt hat hervorragend. Er ist bislang Vater von 85 eingetragenen Nachkommen, die weit über 1400 Points bei der APHA angesammelt haben. Nebenbei sind noch einige andere Nachkommen in anderen Sportarten sehr erfolgreich, zb. Distanzreiten, klassischer Springsport und Para Olympics.

 

 

 

Whata Luck ist Leading Hengst im Europäischem Raum bei der APHA, zusammen mit seinem Sohn Whatafrecklynxkent. Übrigens auch ein Elite gekörter Hengst in Schweden.

Whata Luck hat 6 gekörte Söhne, u.a. Siegerhengst Körung des Rhein.Pferdestammbuch, einen mit Elite gekörten Sohn im Swedish Horse Board.

Er hat mehrere APHA Champions, Superior Awards, multiple ROM Earner, Honor Roll APHA European Awards, High Point Horses, multiple European Champions, unter seinen direkten Kindern, Whata Smoke ist z.B. der erste Paint, der erfolgreich bei der FEI Reining in Italien und nebenbei im klassischem Springsport erfolgreich gestartet wurde. Auch mit 16 Jahren ist dieser Sohn von Whata Luck ein erfolgreiches Tunierpferd unter seiner Amateurreiterin.

 

 

Whata Luck ist ein Broodmare Sire u.a. Whata Dirty Daisy (Versatiliy Award, APHA Champion etc), Brave Devinity (ROM’s) etc.

Whata Luck ist Grandsire von APHA Champion/Superior Horse Whata Freck Boon As Us, APHA Champion Whata Springly Boy, APHA Champion Whata Queen etc.

Seine Leistungsbereitschaft, sein sanftes Wesen, sein sehr korrektes Gebäude sowie seine gute Gesundheit vererbt Whata Luck durchschlagend an seine Nachkommen weiter. Selbst seine Grosskinder sind wie eine Kopie von ihm selbst.

Heute ist Whata Luck Lehrpferd für Kinder und Jugendliche und mit seinen 25 Jahren immer noch top fit.

 

 

2014 steht er vorraussichtlich zum letzten mal Fremdstuten zum Decken zur Verfügung.

 

 

SON DEE BEST
LUCKY SONNY DEE CUTIE J BAR
SONNYS LUCKYCHANCE
MISS SPORT CHANCE SPORTY PEDRO
TOLANS RUBY
WHATA LUCK
TOP MOON
TOP YELLOW LADY YELLOW JACKET
WHATA ASHAME
WHATA BRIGHT BAR BRIGHT BAR
MISS JOHNNI JO

 

 

Deckbedingungen:

auf Anfrage

.
Decktaxe 2014: 1000,- (Frühbucherrabatt bis zum 31.12.13 25%)

 

 

Deckstation:

Stefanie Hechmann
57368 Lennestadt
www.red-mountain-horses.de

Kommentar hinterlassen