Doug Carpenter ist tot

Der legendäre Horseman und Trainer Doug Carpenter verstarb im Alter von nur 64 Jahren an den Folgen von COVID-19. Doug schrieb sozusagen DAS Buch über Western Pleasure : “Training and Showing to Win” und trainierte große Pferde wie den NSBA Hall of Famer Hotrodders Jet Set, Docs Bo Doll, Racy Rumors, und Miss Surely Bars.

Doug stammte aus Rhode Island. Er arbeitete u.a. für Tommy Manion. Der gab Carpenter im Juni eine rohe 2-jährige Stute, die er für die Congress Western Pleasure Futurity im Oktober fertig machen sollte. Für Carpenter war es der erste Congress seines Lebens – und er wurde mit Good Lookin Babe Reserve Champion. Vor Manion, der Dritter wurde.

Einige Jahre später wechselte Carpenter nach North Carolina. 1981 wurde er mit Miss Docs Melody AQHA World Champion Junior Western Pleasure. 1982 ging er zu John Mulholland, für den er eine Reihe herausragender Pferde showte, darunter Ms MBJ Mudlark. Insgesamt gewann Carpenter bei der NSBA $ 70.890,89.

Nachdem Tod seines Freundes Rodney Miller 1992, wechselte Carpenter ins Reining Lager. Hier kaufte und verkaufte er großartige Pferde wie den NRHA Futurity Champion Boomernic, die NRCHA Futurity Champions Smart Zanolena und Chics Magic Potion, den 2007 World’s Greatest Horseman Champion Light N Fine sowie Jac Be Quick, Roosters Wrangler, Hes Dun His Time und Bueno Chexinic. Als Owner brachte er es auf $89,927 NRHA LTE, als Open Reiter auf $30,839 NRHA LTE. Bis zuletzt handelte er mit vielversprechenden Reining, Cutting und Cow Horse Pferden sowie Vollblütern.

Quelle: AQHA