Indy Roper wird NRHA Derby Non Pro Champion L4 mit Spooks Show Time

Mit einer 222,5 gewann Indy Roper mit Spooks Show Time das NRHA Derby Non Pro in der L4. Es war ihr erster Derbysieg. Spooks Show Time (oder Raymond, wie sein Spitzname latet) ist bekannt für sein außerordentliches Stopvermögen. Daher passte Pattern 10 mit ihrem Run-in Stop genau zu ihm. “Er baute den Run in super auf, stoppte gut und zeigte perfektes Bachup”, so Indy. “Dann die Turns, und ich wusste, ich konnte auf volles Risiko gehen. In den drei folgenden Stops zeigte er, was in ihm steckt.”

IndyVater Tim kaufte Raymond 2018 von Rancho Oso Rio. “Andrea und Tish Fappani meinten, wir sollten ihn ausprobieren. Ich mochte seine Art sofort. Es macht ungeheuer Spaß mit ihm.” Spooks Show Time ist ein 7-jähriger Sohn vom NRHA Two Million Dollar Sire Spooks Gotta Whiz aus der Dolittle Lena.

Raymond war bis zum Derby in Arizona bei Marco Ricotta im Training. Roper hat aber auch mehrere Reiningpferde bei sich zuhause in Indiana. “Ich hab das Glück, dass ich selbst mehrere Reiner daheim habe und so reiterlich ‘in shape’ bleibe. Dazu das Glück, Marco zu haben, der meine Pferde hervorragend vorbereitet”, so Indy

Reserve Champion L4 wurde Kim Muehlstaetter mit Spooks Grand Slam, einem 6-jährigen Hengst von Spooks Gotta Whiz aus der Shiney Diamond Lady, der eine 220 scorte.

Samantha Smith und Drinkin Moonshine werden Level 3 Non Pro Derby Champion

Die L3 Non Pro ging mit einer 215 an Samantha Smith und den erst 4 Jahre alten Hengst Drinkin Moonshine (Shine Chic Shine x Wimpy Little Girl). Zwei Reiter teilten sich die Reserve Championship in L3: Addisyn Schmersal auf Black Gun Face und McKinnon Larcombe auf Gunners Bar Fly – beide 214.

Madison Gustin gewinnt L2 und L1

In der L2 und L1 ging der Titel an die 17-jährige Madison Gustin und die 5-jährige Stute Win My Cash (Lil Joe Cash x Win My Shine). Die Stute wurde von Kaci O’Rourke trainiert.