ARHA Futurity: Das waren die Champions von heute

AustrianRHA Futurity Non Pro Champion L1, 3-jährige Pferde:

Franziska Wallner & Shes Jerseylicious

Elf Pferde hatten es ins Finale der AustrianRHA Futurity Non Pro Level 1 der 3-jährigen Pferde geschafft. Futurity Champion wurde schließlich Franziska Wallner auf der von McQuay Stables gezüchteten Stute Shes Jerseylicious (Yellow Jersey x Shiney Enterprise). Die beiden, die im Vorlauf bereits auf Platz 2 lagen, erzielten eine 210.

Die 18-jährige Franziska Wallner ist seit
vielen Jahren national und international erfolgreich. Unter anderem war sie im
Team für die FEI Weltmeisterschaft der Junioren und wurde mehrfach
Jahreschampion der NRHA Germany. In diesem Jahr war Franziska unter anderem
Finalist im NRHA European Derby L4 und im NRHA Breeders Derby und IRHA Derby
Champion Non Pro L1. „Unser Futurity Sieg hier ist einfach unglaublich“, freute
sich Franziska bei der Siegerehrung. „Wir haben die Stute
letztes Jahr am Legacy Sale in USA gekauft. Ich war schon sehr zufrieden mit
ihr nach dem guten Go round mit 212.5. Auch im Finale hat sie einfach Herz
gezeigt.“

Mit nur einem halben Zähler Abstand teilten
sich zwei Reiter die Futurity Reserve Championship: Luca Ottaviani mit der von
Franco Cozza gezüchteten Stute Im A Snappy Dunit (LMC Im Topsail Dunit
x Gingersnapple) und Alicja Olejnik mit ihrer
Stute CSG Lean With Gun (Colonels Shining Gun x Fly Flashy Whiz).

AustrianRHA Futurity Limited Open Champion, 3-jährige Pferde:
Nicola Cordioli & Late Little Whiz

Das Finale um den AustrianRHA Futurity Champion in der
Limited Open entschied der Italiener Nicola Cordioli mit Andrea Pengos Late
Little Whiz (Walla Walla Whiz x Late Little Jaba) für sich. Mit einer 216,5
setzten sich die beiden an die Spitze des 23-köpfigen Finalistenfeldes.
Cordioli, der 2014 AustrianRHA Futurity Champion Open und Int. Open war, hat
den Hengst selbst gezüchtet.

Reserve
Champion wurde die Österreicherin Valentina Sagmeister, die Whiz Ninja Orima
(Laredo Whiz x  Jacflame )  für Besitzer und Züchter Helmut Schulz auf
eine 215,5 ritt. Sagmeister war 2017 AustrianRHA Futurity Champion Int. Open. Platz
3 ging mit einer 213 an den Südtiroler Alois Kompatscher mit seinem Welcometothejungle (Hang Ten Surprize x MS
Title Nine). Der
Hengst stammt aus der Zucht von Heike Melanie Ebler.

AustrianRHA Futurity Champion Open L1, 3-jährige Pferde:

Saul Luca Bruzzi & Danger Trash

Die
Level 1 Open Futurity Championship machten die beiden Vorlaufsbesten unter sich
aus. Futurity Champion wurde der Italiener Saul Luca Bruzzi auf der von Emanuele Colleoni gezüchteten Stute Danger Trash
(Gunatrashya x Holiday With Peppy) im Besitz von Societa Agricola CD Horses SR.
Die beiden scorten eine 212. Reserve Champion wurde mit nur einem halben Zähler
Abstand die Österreicherin Gabriele Wendlinger auf ihrem Wallach Gunfighting
Smurf (Gunners Smokin Oak x A Fancy Misty Glo), der von Sonja Mammel gezüchtet
wurde.

Dritter wurde der Italiener Ezio Regoni, der
auf Carlo Ambrosinis PL Spooks Gotta Whiz (Spooks Gotta Gun x Little
Dolly Whiz) eine 209 erzielte. Die Stute stammt aus der
Zucht von Luigi Parise.

AustrianRHA Futurity Non Pro Champion L1, 4-jährige Pferde:

Veit Ostermaier & Burning Down Da House

Im
Finale der AustrianRHA Futurity Non Pro L1 der Vierjährigen legte Sara Karasova
mit ihrem KH Yankee Step ganz früh die Latte auf eine 215, und bei der blieb es
bis zum vorletzten Starter: Veit Ostermaier. Mit seinem Wallach Burnin Down Da House (Great Sun Burst x Whiz And Charm) hatte
Ostermaier bereits im Go round eine 215 erzielt und lag damit auf Platz 2. Im Finale
konnten sich die beiden dann nochmals steigern: 215,5 lautete das Urteil der
Richter, und das bedeutete den Futurity Champion Titel in der L1 Open für den
deutschen Kaderreiter  der Jungen Reiter.
Burnin Down Da House stammt aus der Zucht von Martina Sgarzani.

Futurity Reserve Champion wurde die Tschechin
Kara Sarasova mit ihren KH Yankee Step (Rowdee Yankee x Step A Little Closer, 215)
vor der 19-jährigen Österreicherin Nina Dan auf Blue Eye Gunlady (HF Mobster x Darlene Enterprize, 214,5).

AustrianRHA Futurity Champion Limited Open und L1, 4-jährige Pferde:

Daniela Saupe und Smart N Surprising

Mit
einer 220,5 setzte sich die Vorlaufsbeste der L1 Open Daniela Saupe mit ihrem Smart
N Surprising (Smart Spook x Just Miss Enterprise) auch im Finale der AustrianRHA Futurity
Limited Open und L1 souverän an die Spitze. Mit dem Hengst wurde Daniela
L1 Open Champion der European Futurity 2019. Michael Saupe ritt ihn 2018 zum IRHA Futurity Reserve Champion in der
L1.

Reserve Futurity Champion Limited Open wurde mit einer
219,5 Giovanni Masi de Vargas mit Mariangela Di Pierros Bugs At Nite (Gunners
Special Nite x Scats Ebony Shiner). Der Hengst aus der Zucht von Sheryl A Kaefer war
mit Giovanni 2019 NRHA European Futurity Champion Open L2 und 2018 Siebter der
Breeders Futurity.

Platz
3 in Limited Open ging mit nur einem halben Zähler Abstand Steve Ouellet mit
Nadine Olahs BHB Holly Shiningun (Colonels Shining Gun Dun Kissed The Sky ).
Die Stute wurde von Valerie Fontaine gezüchtet.

In
der L1 ging der Reserve Futurity Champion Titel an Levin Ludwig auf Hans Islers
Einsteins Resolve (Einsteins Revolution x Charleys Smart Miss). Die beiden
hatten bereits nach dem L1 Go round auf Platz 2 gelegen und erzielten im Finale
eine herausragende 218,5.

Platz
3 ging mit einer 213,5 an Josie Wendel und ihre Dressed Chic (Sharp Dressed
Shiner x  Smart Chiclet ).Die Stute
stammt aus der Zucht der La Mesa Performance Horses LLC.