AMERICANA 2019: Informationen zur Ranch Riding und zum Ranch Speed Trail

Quelle: Art & Light, Americana

Wieder mit Uelzener Horse & Dog Trail

Auf der AMERICANA 2015 feierte der Uelzener Horse & Dog Trail eine grandiose Premiere. Die Prüfung, bei der sich Mensch, Pferd und Hund als Team im Trail Parcours bewähren müssen, traf offensichtlich genau den Publikumsgeschmack. Nun geht der Uelzener Horse & Dog Trail auf der AMERICANA 2019 (Augsburg, 4. bis 8. September 2019)  in die dritte Runde. Gerichtet wird die Prüfung diesmal von Monika Aeckerle.

Quelle: americana.de

Beim Horse
& Dog Trail geht es um die harmonische Zusammenarbeit nicht nur zwischen
Pferd und Reiter, sondern auch mit dem Hund. Bewertet wird die exakte
Ausführung der verschiedenen Aufgaben, wobei Pferd und Hund entweder gemeinsam
oder allein arbeiten. Der Hund muss sich unter anderem vorausschicken und
ablegen lassen, wobei alle Kommandos unverzüglich und ohne Zögern ausgeführt
werden müssen. Ganz wesentlich ist dabei, dass der Hund dabei freudig bei der
Sache ist und Spaß an den Aufgaben hat. Wie der Westernreitsport generell, hat
auch der Horse & Dog Trail seine Wurzeln im praktischen Alltag: Wer beim
Ausreiten im Gelände den Hund mitnehmen will, muss sich auf dessen unbedingten
Gehorsam verlassen können.

Ranch Riding Finale wieder mit Rinder

Wie auf der AMERICANA 2017 müssen auch diesmal die Teilnehmer der European Championship Ranch Riding zeigen, dass ihre Pferde mit Rindern umgehen können. Im Finale wird wieder ein Corral mit Rindern zu durchreiten sein. Die überaus beliebte Disziplin Ranch Riding ist seit 2015 im Programm der AMERICANA. Die European Championship Ranch Riding Open ist mit EUR 5.000 dotiert. Das Finale findet vor großem Publikum im Rahmen der Freitagabend Show statt.

Auch 2019 wird es im Ranch Riding Finale wieder Rinder geben

In der Ranch Riding muss eine Aufgabe auswendig
vorgeritten werden, bei der die Grundgangarten und ihre Verstärkungen ebenso gefordert
werden wie ein Stop und eine Hinterhandwendung sowie das Bewältigen von
Stangen. Wer richtig punkten will, muss perfekte Übergänge bei feinster
Hilfengebung zeigen. Der Rich

ter will ein Pferd sehen, dass fleißig und
energisch vorwärtsgeht und dabei ohne Zögern auf die Hilfen des Reiters
reagiert. Bei den Verstärkungen sind die Tritte bzw. Sprünge deutlich zu
verlängern, ohne dass das Pferd eiliger wird. 
Eine Disziplin also für jeden, der gutes Westernreiten liebt, ohne dass
er ein speziell auf eine bestimmte Disziplin gezüchtetes Pferd haben muss. Im
Gegensatz zu den meisten anderen Westernreitdisziplinen will der Richter in den
Ranch Riding Klassen kein Silber am Sattel und auch keine auffallende Blusen
oder ähnliches sehen. Die Pferde sollten Arbeitssättel mit Vorderzeug und
hinterem Bauchgurt, der Reiter gepflegte, aber dezente Kleidung tragen.

Ranch
Speed Trail: Go round am Dienstag, Finale am Samstag

Erstmals
wird auf der AMERICANA ein Ranch Speed Trail angeboten, der mit EUR 1.500
dotiert ist. Dabei sind eine Vielzahl von ‚Hindernissen‘ in Top Zeit zu bewältigen.
Unter anderem müssen die Teilnehmer ihr Pferd verladen, einen Wassergraben
durchqueren, über einen Baumstamm springen und sich schließlich noch im Ropen
bewähren. Dabei läuft die Uhr. Bei Überschreiten der Höchstzeit wird je zehn
Sekunden ein Punkt abgezogen. Der Ranch Speed Trail ist rasseoffen und richtet
sich an die Allrounder unter den Westernreitern genauso wie an die Working
Equitation Leute, die auch in diesem Jahr wieder zahlreich auf der AMERICANA
vertreten sind.

Tickets
online bestellen

Tickets für die Abendshows und
für den Tagesbesuch gibt es unter www.americana.de.
Bestellungen
können aber auch telefonisch unter 01806 – 999 0000 getätigt werden. Insbesondere für die Abendshows empfiehlt sich
rechtzeitiges Buchen – diese waren 2017 ausgebucht. Die Tickets für die
Freitag- und Samstag-Abendshow beinhalten bereits das Tagesticket. Die
Abendtickets für Mittwoch und Donnerstag gibt es wahlweise mit oder ohne
Tageskarte. Zudem gibt es eine Dauerkarte, die sowohl die beiden Abendshows als
auch die beiden Veranstaltungen  am Mittwoch-
und Donnerstagabend sowie den Zutritt zur Messe an allen Tagen beinhaltet.