IRHA Derby Finalisten im Porträt: Kimberly Wegners Shiners Voodoo unter Ann Fonck

Foto: Andrea Bonaga

Mit einer 223 liegt Kimberly Wegners 5-jähriger AQHA Hengst Shiners Voodoo unter Ann Fonck auf Platz 2 nach dem IRHA Derby Open L4 Go Round. Der Palomino, der bei uns im Western-Journal schon Stallion of the Month war,  ist ein Sohn von Shiners Voodoo Dr, einem der gewinnreichsten Sohne des großen Shining Spark, aus der BR China Rose von Hollywood Dun It. Shiners Voodoo wurde von Patricia Blankeney Creson in den USA gezüchtet und kam über Reto Erdin nach Deutschland, dem auch jetzt die Mutter BR China Rose gehört. Seine Besitzerin Kimberly Wegner kaufte ihn als Zweijährigen. Gestartet wurde der Hengst von Arnaud Girinon, das weitere Training übernahm Ann Fonck. Es war der Beginn einer bemerkenswerten Showkarriere:

* 2016 NRHA Germany Breeders Futurity Snaffle Bit Open Champion

* 2016 VANO STABLES French Futurity Snaffle Bit 3yrs Open Champion
* 2017 NRHA European Futurity Open Champion (Score 231!)

* Belgium Futurity 3&4 year old horses Reserve Champion L4 Open (223,5)

“Shiners Voodoo ist unheimlich brav und umgänglich”, so Kimberly Wegner begeistert über ihr Pferd. „Er hat einfach einen tollen Charakter zusätzlich zu seinem großen Talent.“

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*