ARHA Futurity: Neuer Erfolg für Lukas Brucek: Open Futurity Champion L4 der 3-jährigen Pferde

Unglaublich, dieses 3-jährigen Futurity Open Finale in der L4 und 3! Die Go rounds hatten ja schon einen Vorgeschmack auf die tollen Leistungen gebracht, und genauso spannend sollte das Finale werden. Lange sah es so aus, als ob NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner und Brigitte Steiners Spook N Ruffles (Smart Spook x Ruffle Me Up) der Sieg nicht zu nehmen wäre. Der vierfache Austrian Futurity Champion und multiple NRHA World Champion hatte die 3-jährige Stute aus der Zucht von Greg Hill auf eine grandiose 223 geritten, nachdem er bereits den Go round in der L4 mit einer 222,5 angeführt hatte. Doch dann überholte ihn doch noch der Vorlaufszweite Lukas Brucek mit Magico Gallo (Rize Rooster x Snappy My Magic). Die beiden scorten eine 224 und wurden damit Austrian Futurity Champion Open L4.

Der 3-jährige Hengst Magico Gallo ist im Besitz seiner Züchterin Andrea Parolari. Es war ein neuer großer Erfolg für den sympathischen 33-jährigen Trainer Lukas Brucek, der seine Karriere als Co-Trainer für Rudi Kronsteiner und Morey Fisk begonnen hatte. Heute betreibt er seine Trainingsanlage Lukas Brucek Performance horses auf der Prosper Horse Ranch in Tschechien und hat mittlerweile über $ 108.000 NRHA LTE. Er ist multiple Futurity und Derby Finalist und multiple Bronze Trophy Champion.   Zudem war er u.a. 2010 European Futurity Reserve Champion Level 1 und 2 und 2011 Reserve Champion Open Level 3, Belgium Futurity Champion und French Derby Champion Open..

Rudi Kronsteiner und Spook N Ruffles wurden Reserve Champion. Dritter wurde mit nur einem halben Zähler Abstand der amtierende FEI Weltmeister Gennaro Lendi aus Luigi Parises Maytheforcebewhizyou (Spooks Gotta Whiz x Jacs Golden Faith) aus der Zucht von Claudia Hahn scorte eine 222,5.

Valentina Sagmeister wird L3 Open Futurity Champion

Einen tollen und sehr verdienten Erfolg für ihre langjährige gute und solide Arbeit gab es für die österreichische Trainerin Valentina Sagmeister: mit Sylvia Schützenhofers The Spacegun (Gunner x Sterling Peppy San) zeigte sie einen hervorragenden Finalritt in der L3, der von den Richtern mit einer 220 belohnt wurde. Der 3-jährige Hengst aus der Zucht von Ramona Levai war bereits Drittbester des Go rounds.

Ob Platz 2 und 3 in der Intermediate Open auf dieser Futurity, European Affiliate Reserve Champion Int. Open 2017 oder Limited Open beim NRHA Breeders Derby in Kreuth – Valentina Sagmeister ist eine der beständigsten und erfolgreichsten Professionals in Österreich und nich zuletzt auch durch die Erfolge ihrer Non Pros bekannt.

Reserve Futurity Champion L3 wurde der junge Italiener Giovanni Masi de Vargas, der auf Katharina Dejori Unique Remediz (Lotta Doc x Mollie Kettie) eine 219 scorte. Der Hengst wurde von Garry Biggs gezüchtet. Giovanni Masi, der seine Karriere als multiple FEQHA Eureopan Champion in vielen Disziplinen begann, ist einer italienischen Shooting Stars in Reining. Er war FEI Europameister 2015 und Austrian Futurity Champion Ltd. Open 2014.

Dritter wurde mit nur einem halben Zähler Abstand einer der verdientesten deutschen Trainer Emanuel Ernst auf Smaq Lil Gun (Gunner x Spooks Pearl) im Besitz von Derk Wuyster. Die Stute stammt aus der Zucht von SARL La Maqueline. Emanuel Ernst ist bekannt dafür , dass er junge Pferde zu ihrem Optimum in der Futurity bringen kann und hat das durch multiple DQHA Futurity Champion Titel und NRHA Breeders Futurity Champion Titel bewiesen. Genauso gut versteht er es aber auch, Aged Horses zum Erfolg zu führen, wie er nicht zuletzt mit Sailin Playboy gezeigt hat.Mit dem 11-jährigen Hengst war er u.a. Equitana Cup Champion und Int. Deutscher Meister.

Kommentar hinterlassen