EAC Meeting in OK City: NRHA gibt eigenes Fohlennominierungsprogramm nicht aus der Hand

(Ramona Billing) Auf dem Treffen des NRHA European Affiliate Councils in Oklahoma City am 30. November fiel die Entscheidung über die Zukunft des NRHA European Nomination Program und damit der NRHA European Futurity und des Derby. Entgegen den Plänen des neuen Verbandes EFRHA behält die NRHA ihr Fohlennominierungsprogramm unter den eigenen Fittichen. Das NRHA FNP wird also nicht in die Hand der EFRHA übergehen. Das NRHA European Derby soll 2017 und 2018 im Rahmen des Equitá Lyon in Lyon (FRA) stattfinden und dann 2019 auf der AMERICANA in Augsburg.  Danach plant der EAC, dass das Derby jeweils in Lyon bzw. Augsburg durchgeführt wird. Beide Events sind bestens eingeführt und zudem extrem attraktiv für Zuschauer.
Rosanne Sternberg, Paulus Beurskens und Roberto Cuoghi wurden vom EAC als Council Vertreter ins NRHA Board of Directors gewählt. Die Amtszeit beginnt am 1.1.2017.

Was tatsächlich aus der EFRHA wird, kann jetzt nur abgewartet werden Derzeit sind nur Italien und Deutschland wirklich an Bord, wobei in Deutschland noch die Wahlen auf der JHV der NRHA Germany abzuwarten sind. Die NRHA ist jedenfalls nicht dabei.
Quewlle: de Quarter

 

 

Kommentar hinterlassen