Big Mamas im Fokus – diesmal: BR China Rose – eine aussergewöhnlich erfolgreiche Zuchtstute

(Ramona Billing) Auf den großen Shows sind es meist nur die Hengste, die Vererber, von denen man spricht. Dabei lohnt es sich mindestens genauso, einmal einen Blick auf die Mutter zu werfen. Auf der Breeders Futurity in Kreuth fiel eine besondeers auf: Reto Erdins BR China Rose. Die 13-jährige Stute von Hollywood Dun It aus einer Smart Chic Olena-Tochter ist nicht nur die Mutter von Shiners Voodoo, der mit Ann Fonck die Open Futurity bei den 3-jährigen Pferden gewann, sondern auch von Voodoos Dr. Tom, der in der 4-jährigen Open Klasse mit Rudi Kronsteiner Reserve Champion wurde.

Reto Erdin (www.re-reiners.de) hatte die Stute 2012 gekauft. Sie vereinigt zwei der erfolgreichsten Blutlinien der Reining-Geschichte in ihrem Papier und hatte bereits einen eigenen Show Record. Das war Grund genug, sie später als Zuchtstute einzusetzen, und wie die jüngsten Erfolge zeigen, der richtige Entscheid. Erdin setzt bei seiner kleinen, aber feinen Zucht, die auf King Stables in Schlüsselfeld beheimatet ist, ausschliesslich auf Qualität: „Top Stuten sind das A und O einer erfolgreichen Zucht.“ Auch die weitere Nachzucht von BR China Rose ist äusserst vielversprechend. Es folgen jetzt drei Jahrgänge von „Gunwork“ (Erdin: „Das beste Pferd, das ich je geritten bin.“), die allesamt Grosses erwarten lassen. Die älteste von den Dreien, „Gunworks Finest“, wurde von Marco de Piccoli gestartet und ist zur Zeit bei Rudi Kronsteiner im Training.

Wir sind sicher, auch weiterhin von BR China Rose’s Nachzucht zu hören. Shiners Voodoo hat mit Ann Fonck zwischenzeitlich übrigens auch noch die französische Futurity in Lyon gewonnen.

Fotos: Titel Figure 8/ sonstige Lya Seestern

Merken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*