AMERICANA 2017 fördert Trainernachwuchs: NoLeaf Young Trainer Program sucht den besten jungen Trainer

Challenge für junge Trainerinnen und Trainer lockt mit hochwertigem Förderpaket – Horsemanship genauso gefragt wie reiterliches Können – bewerben bis 30. März 2017

Profitrainer haben nicht nur die volle Verantwortung für ein faszinierendes, sehr leistungsbereites Tier, sondern sind gleichzeitig Vorbild für Amateure und Jugendliche und Repräsentanten des Westernreitsports in der Öffentlichkeit. Faires, pferdegerechtes Training, das zu Höchstleistungen führt – genau das ist es, worauf das neue AMERICANA NoLeaf Young Trainer Program abzielt. Hier sollen gezielt junge Trainerinnen und Trainer gefördert werden. Die drei besten werden im Rahmen der AMERICANA 2017 in einer Ranch Riding Klasse gegeneinander antreten, anschließend steht die Arbeit mit einem „Problempferd“ an.

Americana NoLeaf TRainer Programm

Bewerben bis 30. März 2017!
Interessierte Trainerinnen und  Trainer bewerben sich mit einem 15-minütigen Video beim AMERICANA NoLeaf Komitee, bestehend aus Experten unterschiedlicher Bereiche des Westernreitsports. Das Video soll einen Querschnitt des Trainings mit einem Pferd zeigen, ebenso wie ein Portrait der Trainerin bzw. des Trainers. Die drei überzeugendsten Vorstellungen werden zur AMERICANA 2017 eingeladen. Bewerbungsschluss ist der 30. März 2017. Vor Publikum und einem Richter messen sich die drei in einer Ranch Riding, anschließend arbeitet jeder einzeln 20 Minuten lang mit einem von der Jury ausgewähltem „Problempferd“.

Exklusives Förderpaket und € 1.000 für den Trainer Champion
Der Gewinner des Challenge erhält neben einem Preisgeld von 1.000 Euro ein exklusives Förderpaket. Dieses beinhaltet hochwertiges Equipment und ein Coaching-Paket: Geschulte Profis vermitteln und vertiefen zwölf Monate lang breitgefächertes Wissen rund um die Sportmedizin in Theorie & Praxis. „Unsere Preise sollen dem Gewinner des AMERICANA NoLeaf Young Trainer Programms den Weg in den faszinierenden, aber auch herausfordernden Beruf des Pferdeausbilders erleichtern“, so Showmanagerin Sandra Quade. „Dabei geht es uns gleichermaßen um echte Horsemanship wie um reiterliches Können.“

Weitere Informationen zum Programm unter: www.NoLeaf.de & www.americana.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Kommentar hinterlassen