Gina Schumacher wird NRHA European Futurity Champion Non Pro L4, Lena Schmidl gewinnt L1 bis 3

Toller Erfolg für Gina Schumacher und ihren Whizzard (Topsail Whiz x Shiney Lil Miss): die beiden hatten bereits den Non Pro Futurity Go Round angeführt und setzten sich auch im Finale mit einer 216,5 an die Spitze der Level 4. Der Sorrel Hengst stammt aus der Zucht der  Cottonwood Spring Ranch LLC. Gina ritt ihn letztes Jahr auf der NRHA Non Pro Futurity und gewann dort bereits  $5,373.83.

“Ich freu mich riesif über den Titel“, strahlte Gina nach ihrem Sieg. “Ich hatte hier drei Pferde im Finale. Whizzard hat alles für mich gegeben – von den dreien ist er derjenige, den ich am besten kenne. Das ist mein erster European Futurity Sieg. Es war nicht einfach, aber wir haben es geschafft.“ Gina ritt zudem Wham Bam Gunner Man (Gunners Special Nite x Super Olena Chic) auf Platz 7 und Walawhizsunlight BB (Topsail Whiz x Walla Walla Sunshine) auf Platz 15 (205,5 in dem 33-köpfigen Finalistenfeld.

Rerserve Champion in Level 4 und damit Sieger in Level 1 bis 3 wurde Lena Schmidl mit ihrem Hengst Spooks Star Gun (Spooks Gotta Gun x Elites Wildbumblebee). “Im Go round hatten wir einige Patzer“, so die 20-jährige. “Aber heute Abend war  ‘Bumble’ ganz bei mir. Mein Trainer Markus Gebert hat mir sehr geholfen. Ich freu mich jetzt, den Hengst weiter in diesem Jahr zu showen.“

In Level 1 bis 3 ging die Reserve Championship mit ein er 213,5 an Luisa Stickl und ihren  Ruf Dun Honey (Dun It On The QT x Lil Ruf Sam), aus der Zucht von  Pia Kalle.  Die beiden hatten die Level 1 im Go round angeführt. “Das ist meine allererste Futurity und ich bin so glücklich“, strahlie die 17-jährige. Luisa trainiert bei Emanuel Ernst, der mit SR Holly Whiza Dream Zehnter in Level 3 und 13. in Level 4 wurde.

Kommentar hinterlassen