Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Jeep Grand Cherokee auf Mit-Pferden-reisen.de: Drive the American Dream

Quelle: Doris Jessen

Hamburg, 11. Juni 2015 – Wenn ein Auto einem Traum nahe kommt, dann ist es der Jeep Grand Cherokee in der luxuriösen Ausstattung „Overland“. Für Reiter und ihre teilweise gepäckreichen Reisen steht ein voluminöser Laderaum zur Verfügung, die Anhängerkupplung schwingt elektrisch aus ihrer Halterung und wer einen wirklich großen Anhänger mit mehr als drei Tonnen schleppen möchte: Bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast sind für den Jeep mit seinem 3-Liter Sechszylinder Dieselaggregat kein Problem. Nur Am Preis mag er vielleicht scheitern, der American Dream eines Autos: 65.900 Euro kostet die Overland-Ausstattung.

Trotz zahlreicher Überarbeitungen erkennt man auf den ersten Blick: Das ist ein Jeep. Die Karosserie des Grand Cherokee ist mit 4,82 Metern Länge, 1,94 Metern Breite (ohne Außenspiegel) und 1,80 Metern Höhe massig, die Front trägt die markentypischen ikonischen Kühlergrill, dazu kommen markante Bi-Xenon Hauptscheinwerfer.

Luxuriöses Innen-Design

Der Einstieg ist moderat hoch, so dass auch kleinere Personen gut auf die bequemen Sitze gelangen, die im Testmodell mit hellbeigem Glattleder bezogen sind. Das gesamte Interieur ist sehr hochwertig gestaltet: Das Armaturenbrett in dunkelbraunem „Jeep Brown“ Leder, darunter eine Zebrano-Holzleiste, die eine optische Trennung zur „Light Frost Beige“ Innengestaltung des unteren Teils markiert. Sehr praktisch sind die Vielzahl von Ablagen und Stauräumen und die mittlerweile üblichen Anschlüsse wie 12V-Steckdose, USB- und AUX-Anschlüsse für den Betrieb elektronischer Geräte untergebracht.

Ein zentrales Element des Fahrzeugs ist – nicht nur optisch – die Navigations- und Entertainment-Zentrale „Uconnect“ mit ihrem 21,3 Zentimeter großen Touch Screen. An diesem – komplett selbsterklärenden – System werden Radio und Medien, Klima, Navigation und Telefon gesteuert.

Vorbereitung zur Anhängerfahrt

Der Jeep Grand Cherokee verfügt über eine elektrisch bedienbare Anhängerkupplung, die auf Knopfdruck unter der Stoßstange herausschwenkt und automatisch einrastet. Auch der Anschlussstecker für die Beleuchtung gleitet neben dem Kupplungskopf heraus. Der Ankupplungsvorgang selbst wird dank der wirklich perfekten Rückfahrkamera zum Kinderspiel.

Spurtstark mit 3,5 Tonnen Anhang

Egal ob mit oder ohne Pferdeanhänger: Der Jeep Grand Cherokee ist dank seiner Motorisierung mit einem 3.0 V6 Turbodiesel und 250 PS (184 kW) im permanenten Vierradantrieb spurtstark unterwegs und stellt sein größtes Drehmoment von 570 Newtonmetern bei 2.000 Umdrehungen zur Verfügung. Selbst 3,5 Tonnen-Anhänger zieht er locker vom Fleck.

American Highway Feeling

Das Rollen im Geschwindigkeitsbereich zwischen 100 und 170 km/h ist die „Kernkompetenz“ des Jeep Grand Cherokee, für permanente Hochgeschwindigkeitsfahrten jenseits der 170 km/h ist er nicht gebaut. Vielmehr sind Entspannung und Gemütlichkeit Trumpf in diesem Wagen. Dazu tragen vor allem die Fahrerassistenzsysteme bei wie zum Beispiel die ACC bei. Die „Adaptive Cruise Control“ hält den per Tempomat eingestellten Abstand zum vorderen Fahrzeug. Und wenn es einmal eng wird, springt das Kollisionswarnsystem ein und bremst den Wagen ab, bevor es kracht.

Straßen-, Sand- und Schlamm-tauglich

Eine Besonderheit sind die verschiedenen Vierradantriebsysteme (neben „Auto“ gibt es noch „Sand“, „Mud“, „Snow“ und „Rock“), die speziell Reitern die Fahrten zu Veranstaltungen, oft genug mit unzureichenden Zuwegungen oder Parkplätze auf Wiesen- oder Sanduntergrund, erleichtern.

Fazit

Der Jeep Grand Cherokee ist großes, aber dennoch elegantes Fahrzeug, das sich durch seine hohe Anhängelast von 3,5 Tonnen vor allem für Besitzer großer Pferdeanhänger bestens eignet. Aber auch ohne Anhang macht das gemütliche Rollen einfach Spaß. Das 190-PS-starke Einstiegsmodell „Laredo“ kostet 46.600 Euro, die 250 PS Leistung gibt es erst ab der umfangreicher ausgestatteten Version „Limited“ 56.300 Euro. Der luxuriöse Overland 65.900 Euro.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 80 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

 

 

Quelle: Doris Jessen

Kommentar hinterlassen