Das war die Trophyparty des PHCG Rheinland-Pfalz/Saarland im „Pferdestall“ in Einöllen

Jule Stähly mit ihrem neuen Hut

Am 24.01.2015 fand die 5. Trophy-Party im Restaurant „Der Pferdestall“ in Einöllen statt. Da dies die fünfte Party war, wollten wir an diesem Abend einiges ganz besonders gestalten. So fand ab 19.00 Uhr zur Begrüßung zunächst ein Sektempfang statt.  Trotz Schneefalls waren die meisten der 60 Teilnehmer pünktlich, so dass Countrysänger Mikel Hassel die Gäste musikalisch auf einen besonderen Abend einstimmen konnte.
Reinhard Schmitz, der Vorsitzende der Regionalgruppe, begrüßte alle Anwesenden. Nach einem kurzen Rückblick über die letzten fünf Jahren erinnerte er an unseren 2014 verstorbenen Freund Uli Lauterbach, der stets ein treuer Helfer auf unseren Play Days gewesen war. Es wurde eine Kerze angezündet und Mikel trug zum Gedenken den Song „Play Me The Waltz Of The Angels“ vor, den wir für Uli ausgewählt hatten und den Mikel eigens für uns einstudiert hatte.
Anschliessend wurde das Büffet eröffnet. Mikel spielte dazu ruhigere Musik. Es gab Antipasti aus der Pfanne, viele Salate, mehrere Sorten Fleisch vom offenen Feuer, dazu passende Beilagen und ein leckere Dessert. Für die Turnierhelfer der Saisson 2014 gab es Gutscheine für das Büffet und zusätzlich Eis. Reinhard bedankte sich bei den Helfern und Organisatoren der Veranstaltungen des letzten Jahres. Tatjana Stähly und Bianca Schneidereit gratulierten den zwei Züchtern, deren Fohlen auf unserem Fohlenschau so hoch bewertet waren, dass sie zum Bundeschampionat eingeladen wurden. Dazu überreichten sie kleine Präsente. Anja Schmitz erhielt ein Präsent in Anerkennung für die Arbeit, die sie trotz des schweren Trails, den sie gerade aus gesundheitlichen Gründen absolvieren muss, geleistet hat.

 

img_0057_fin

Mikel Hassel sorgt für Stimmung

 
Mikel unterhielt uns mit weiteren schönen Songs, doch zum tanzen konnte er bisher nur die Kleinsten animieren.
Dann wurde es Zeit die Gewinner der Turniere zu ehren. Anlässlich der fünfjährigen Party erhielten neben dem Erst-, auch die Zweit – und Drittplatzierten Buckles von Montana Silversmiths. Trotz rechtzeitiger Bestellung befanden sich diese leider noch auf dem Postweg aus den USA, so dass die Gewinner zunächst mit einem Gutschein in Form einer Urkunde Vorlieb nehmen mussten.
Über ihren Gewinn freuten sich dennoch:
in der Walk Trot Jugend 1. Platz: Rebecca Oehm, 2. Platz: Celine Martin, 3. Platz: Selina Baus
in der Klasse Freizeitreiter Jugend 1. Platz: Michelle Laumann, 2. Platz: Lea Schinkel, 3. Platz: Anne Scholl
in der Walk Trot Erwachsene 1. Platz: Rebecca Enders, 2. Platz: Carolin Wenz, 3. Platz: Stefanie Conrad
in der Klasse Freizeitreiter Erwachsene 1. Platz: Lisa Kaiser, 2. Platz: Eric Alvarez, 3. Platz: Jasmin Herrmann
in der Open 1. Platz: Jessica Pesi, 2. Platz: Sabrina Hübner, 3. Platz: Jessica Pesi

 

img_0069_fin

(v.l.) Tatjana Stähly, Bianca Schneidereit, Reinhard Schmitz

 

 

Nach der Ehrung versuchte Mikel weiter die Erwachsenen zum tanzen zu animieren. Er bot eine CD für das erste Paar das sich auf der Tanzfläche zeigen würde… und das funktionierte! Auf der Party im Vorjahr war bei einer Versteigerung ein Erlös von 60 Euro erzielt worden, der für die Jugendförderung eingesetzt werden sollte. Unsere Jugendbeauftragte Anja Schmitz nutze Mikels nächste Spielpause um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Anja stellte fest, dass es in unserer Regionalgruppe ein Kind gibt, welches auf der letzten Jahrehauptversammlung versprochen hatte 2015 auf unseren Play Days zu starten: Jule Stähly. Sie bat Jule auf die Bühne. Gemeinsam überlegte man, was Jule denn zur Teilnahme an einem Turnier noch benötigen würde und stellte fest, dass ihr noch ein Hut fehlt. Anja überreichte ihr ein großes Paket, welches Jule auf der Bühne auspacken durfte. Als sie darin den Hut entdeckte zeigte sie ihre Begeisterung mit einem „Ohhhh…“. Viele Erwachsene waren darüber sehr gerührt.

Im Anschluss wurden wieder zwei Überraschungspakete versteigert. Der Erlös von diesmal leider nur 23 Euro wird erneut der Jugendförderung zugute kommen.

Mikel Hassel begeisterte weiterhin das Puplikum mit seinem abwechslungsreichen Repertoire und beendeten den gelungenen Abend gegen Mitternacht mit einer Zugabe.

Fotos: Jürgen Seyler

Kommentar hinterlassen