Celler Landgestüt setzt auf neuen Influenzaimpfstoff Equilis® Prequenza der Firma MSD Tiergesundheit

Das Foto zeigt den Celler Hengst Diacontinus beim sportlichen Einsatz!

„Vorbeugen ist besser als heilen“, nach dieser Devise verfährt man schon lange in der bald 300-jährigen Geschichte des Landgestüts Celle. Genau dieser Überlegung folgt auch die Entscheidung für einen modernen Impfstoff gegen Grippe im Pferdestall. „Verschnupft“ war vorgestern, umfassender Schutz hat Priorität. Der Influenza beugt man in der Institution künftig mit dem neuen Impfstoff Equilis® Prequenza von MSD Tiergesundheit vor. Dr. Gunilla Martinsson, leitende Gestütstierärztin: „Die Influenzaimpfung ist die kostengünstigste und wirksamste Maßnahme gegen die Infektionserkrankung.“.

Insgesamt 120 hochkarätige Beschäler in der fast 300 Jahre alten Institution werden davon profitieren und ihren Vaterpflichten und Showverpflichtungen ungehindert durch Influenza nachkommen können.

„Wir freuen uns über das Vertrauen eines so renommierten Gestüts in unseren neuen Equilis® Prequenza. Denn eine Infektion kann Pferde wochenlang außer Gefecht setzen und hat oft einen langen, schonenden Wiederaufbau zur Folge.“ so Dr. med. vet. Albert Raith, Produktmanager bei MSD Tiergesundheit Völlig undenkbar für ein Landgestüt, dessen Hengste sowohl unter dem Sattel als auch im Deckgeschäft glänzen.

Der neue Impfstoff gilt mit seinem aktuell angepassten Stamm derzeit als der modernste auf dem Markt. „Die Kombination einer Vollvirusvakzine mit dem modernen Matrix-CTM Adjuvans spricht alle drei Schutzbarrieren des Immunsystems an.“ so Dr. Martinsson. Damit ist die neue Influenzaimpfung ein wichtiger Beitrag für die Gesunderhaltung eines jeden Pferdes. Ganz egal, ob Landbeschäler, Sportpferd oder Kinderpony hinter dem Haus.

 

Foto: Dietz und Consorten

Kommentar hinterlassen