DQHA ist wieder voll als AQHA Affiliate anerkannt

Endlih ist die DQHA wieder dort, wo sie hingehört: in der AQHA als full Affiliate. Der größte Tochterverband der AQHA außerhalb des amerikanischen Kontinents verlor am 15. Februar 2020 den Affiliate Status. Eine mehr als turbulente Zeit folgte. Im August wurde ein neuer Vorstand gewählt mit Thomas Dixon als Präsidenten, den die Mitglieder damit beauftragten, den Verband wieder in die AQHA zurückzuführen. Bereits am 15. September erkannte das AQHA Executive Committee den ‘Conditional Affiliate Status’ an und beauftragte die DQHA, innerhalb eines Jahres das Filialzuchtbuch durch die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) genehmigen zu lassen. In der Online Mitgliederversammlung vom 24. April 2021, bei der auch Neuwahlen stattfanden, wurde dieses von den Mitgliedern durchgewinkt. Vier Monate später erfolgte die formelle Anerkennung durch das LfL. Am 15. Oktober 2021 erteilte das AQHA Executive Committee der DQHA den Full Affiliate Status.

“Die AQHA freut sich, die DQHA wieder als AQHA international affiliate zu haben”, so Sierra Kane, AQHA director of international activities. “Zusammen sind die beiden Verbände stärker, und die AQHA freut sich, die Züchter und Besitzer von American Quarter Horses in Deutschland gemeinsam mit der DQHA unterstützen zu können.”