Jays Smokin Story ist tot

Wie Sovereign Quarter Horses (GBR) mitteilt, musste der bekannte Hengst Jays Smokin Story diese Woche eingeschläfert werden: “Er war eine wahre tLegende”, so die Mitteilung. “Seine Nachkommen haben durchweg das Talent ihres Vaters geerbt und sind die am leichtesten trainierbaren Pferde, die man sich nur vorstellen kann. Es war eine Ehre, diesen Hengst um sich haben zu dürfen.”

Foto: Horse& Light

David Deptford sah den Hengst 2001, als er die Ranch von Pete Bowling besuchte. “Als wir auf die Ranch fuhren, sahen wir dieses Pferd im Round Pen. Wir hatten noch nie so ein schönes Pferd gesehen. Dieser Kopf… der wunderbare, lange Hans, der kurze Rücken und die stark bemuskelte Hinterhand. Wir verliebten uns sofort in ihn.”

So kam Jays Smokin Story nach England. David showte ihn zunächst in Reining, Hunter Under Saddle, Trail und Halter. “Er war einer der angenehmsten und freundlichsten Hengste, die wir je gesehen hatten”, so David Deptford. “Wir ritten ihn mitten in unserer Zuchtstutenherde, führten Jungpferde als Handpferd neben ihm. Er machte immer alles mit!”

Und Jay ging auf Reisen: mitten in London präsentierte er die Rasse American Quarter Horse ebenso wie in Dubai bei einer Reining Vorführung vor Al Maktoum und seiner königlichen Familie. Zudem wurde er europaweit geshowt und startete auch in der britischen Reining Nationalmannschaft.

“Jay spielte eine erhebliche Rolle dabei, das American Quarter Horse und den Westernreitsport in Großbritannen populär zu machen”, so David.

Nach einem Halswirbelbruch 2010 und nachfolgender 9-monatiger Boxenruhe schaffter es der Hengst tnrotzdem wieder zurück in den Sport und wurde 2011 und 2012 AQHA High Point International Halter Aged Stallions. Da ihm vor der Verletzung nur sechs Performance points für den AQHA Champion fehlten, entschlossen sich die Deptfords, ihn 2014 in Ranch Riding zu showen. Jay errang die 6 Punkte, machte sein Open Performance Register of Merit voll und wurde Open AQHA Champion.

Bis 2016 war er im Deckeinsatz. Seinen Fohlen vererbte er sein ruhiges, freundliches Temperament und seine hervorragene Conformation. Unter ihnen waren ein European Champion (Heir To A Jay), ein Reserve European Champion (Story Of Love) sowie Fünftplatzierter auf der European Championships (Poppets Smoked A Jay), alle in Ranch Riding. Aber seine Nachkommen bewährten sic genauso in anderen Disziplinem – sie holten das Superior in Halter, errangen das RoM in Performance und Halter und gewannen Points in Reining, Trail, Horsemanship, Hunter Under Saddle, Pleasure und Ranch. Insgesamt zeugte Jay 102 Fohlen in elf Jahren, die bisher 196 Open Halter Points (18 point earners), 113.5 Amateur Halter Points (11 point earners), 72.5 Open Performance Points (15 point earners), 68.5 L1 Amateur Performance Points (13 point earners), 9.5 Youth Performance Points (2 point earners) errangen. Sieben seiner Nachkommen haben das Open Halter ROM, fünf das Amateur Halter ROM.

Quelle: Sovereign Quarter Horses