IRHA Futurity 3j. Open: Dominik Reminder auf Platz 5 und 6, Rudi Kronsteiner auf Platz 9, Grischa Ludwig auf 15

Foto: Bonaga

Die IRHA Futurity Open der 3-jährigen Pferde endete in der L4 mit einem Tie auf Platz 1 zwischen Mirko Midili auf Not Black At All ( Not Ruf At All x Lenas Poco Dunit) für Luga QH und Łukasz Czechowicz auf Copyride (Colonels Shining Gun x Finest Copyshot), die beide eine 223,5 scorten und damit Co-Champions wurden. Copyride stammt aus der Zucht von Anja Deutzmann und ist im Besitz von Katarzyna Roleska. Lukasz hat den Hengst selbst trainiert und war mit ihm Reserve Champion auf der Belgian Futurity.

Bester Deutscher war Dominik Reminder, der BMS Walla Getcha Gun mit einer 218,5 auf Platz 5 in der L4 ritt und Smoking Voodoo mit einer 217,5 auf Platz 6. Beide Pferde sind im Besitz von Martin Bachleitner. NRHA Million Dollr Rider Rudi Kronsteiner kam mit Jennifer Nixdorfs Smoke In It mit einer 214 auf Platz 9. Grischa Ludwig ritt Fabian Strebels Cromed Resolve mit einer 212,5 auf Platz 15 in der L4 und Platz 11 in der L3.

Grischa Ludwig mit West Coast Trash Dritter in L3

Auch in der L3 Open gab es einen Tie auf Platz 1 – diesmal zwischen Mirko Piazzi auf Spooks Of Genuis und Massimiliano Ruggeri auf Tinselmartin. Der Score der Co-Champions: 216. Dritter wurde mit einem halben Zähler Abstand Grincha Ludwig auf Uta Molls West Coast Trash. Markus Süchting ritt Kay Schröders Mello Yellow Jersey auf Platz 16 in der L3. Emanuel Ernst und Stefanie Mens’ SHR Whizzin Ona Star kamen auf Platz 19.

Markus Süchting und Mello Yellow Jersey Co-Reserve Champions in L1

Das bedeutete für Markus gleichzeitig den tCo-Reserve Champion Titel in der L1 und Platz 8 in der L2.