Breeders Futurity 4j: Andreu Nogue Puig toppt L4 Non Pro, Wolfgang Hammer die L3 und L2

(Ramona Billing) Im Go round der Breeders Futurity Non Pro der 4-jährigen Pferde konnte sich der Spanier Andreu Nogue Puig mit A Whiz N Cash (Custom Cash Advance x Whiz N Wranglers) mit einer 219 an die Spitze setzen. Die beiden waren 2018 IRHA Futurity Level 4 Non-Pro Champion und Pre-Futurity Non Pro Champion in Manerbio. Das Pferd stammt aus der Zucht von Carlo Sala.

Andreu Nogue Puig mit A Whiz N Cash, Foto: Tom Hautmann

Auf Platz 2 in L4 und damit in Führung in L3 und L2 kam mit nur einem halben Zähler Abstand der Österreicher Wolfgang Hammer auf Chicago Lena (Smart Chic Olena x Bright Gun City). Mit Chicago Lena war Hammer bereits European Futurity Champion Non Pro L3 und L2 und Reserve Champion L4 sowie vor kurzem AustrianRHA Futurity Champion Non Pro L4 und L3. Chicago Lena wurde von Sabine Schmid in Österreich gezüchtet.

Wolfgang Hammer & Chicago Lena, Foto: Tom Hautmann

Dritte in L4 und damit Zweite in der L3 wurde Stephanie Blessing mit ihrer Jacs Electric Girl (Jacs Electric Spark x Nikita Puro) , die eine 217,5 scorte. Die beiden gewannen heuer die Belgium Futurity Non Pro L4 und L3.

Den zweiten Platz in der L2 Non Pro teilten sich Michaela Kogler auf
Thisroostergotsmarts (Smart Chic Olena x Rooster Hickory) und die Belgierin Emmalee Penha mit CSG Tinsel Jo (Colonels Shining Gun x Ms German Tinsel) – der Score 215. Das bedeutete für die beiden gleichzeitig die Führung in der L1. Kogler war mit dem von ihr selbst gezüchteten Hengst AustrianRHA Futurity Co-Reserve Champion L1 Non Pro. Emmalee Penha und CSG Tinsel Jo waren Achte auf der Euro Futurity in der L1.

Michaela Kogler & Thisroostergotsmarts, Foto: Tom Hautmann