Im Porträt: Kim Kiechle -CRI Champion Junge Reiter in Kreuth

Wie wir bereits berichteten, gewann Kim-Leonie Kiechle mit ihrem 8-jährigen Wallach Smoke Of Guntini weit überlegen den CRI der Jungen Reiter im Rahmen des Osterturniers in Kreuth. Eine tolle Leistung für die 19-jährige aus Nagold, für die es der erste Start in der Junge Reiter-Kategorie war. Auf der  WM 2017 waren Kim und ihr Wallach Fünfte mit der deutschen Mannschaft und beendeten das Jahr als FEI Weltranglisten-Erste der Junioren.

Bundestrainer Nico Hörmann war begeistert: „Kim hat ihr Pferd sehr souverän geshowt und ihre Sache hervorragend gemacht. Die beiden haben einen deutlichen Leistungsschub gezeigt!”

Kim, die ihre reiterliche Karriere wie viele andere im konventionellen Reirtsport begann und dann mit dem Allroung Westernreitsport weitermachte, reitet seit 3 Jahren Reining.  Sie trainiert bei Levin Ludwig auf Ludwig Quarter Horses. Zu ihren bisher größten Erfolgen zählen neben dem CRI jetzt in Kreuth der CRI Kreuth 2017 (2.Platz, Score 211.5), der LQH Maturity Novice Horse Non Pro Champion Titel (Score 142), die WM Teilnahme und natürlich der Weltranglistenerste-Titel bei den Junioren. Kim absolvierte letztes Jahr ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und arbeitet jetzt in der Groomer Akademie ihrer Mutter.

Smoke of Guntini kaufte Kim von Lost Legends Reining Horses. “Guntini ist kein einfaches Pferd in der Show”, schildert die 19-jährige ihr Pferd. “Er ist sehr charakterstark, genau das hat mich gereizt. Er war eine neue Herausforderung für mich. Jedes gute Pferd hat seine Macke – er eben auch. Wenn man ihn fair behandelt und die richtigen Knöpfe findet, ist er Mega. Er ist sehr menschenbezogen und man kann jeden Quatsch mit ihm machen. Das CRI dieses Jahr war mega für mich. Ich habe meinen Highscore geknackt und war super zufrieden mit meinem Ritt. Obwohl ich zwei Pferde hatte, war alles viel entspannter, da ich von letztem Jahr her wusste ,was auf mich zukommt und die Abläufe kannte. Somit konnte ich mich gut auf meinen Ritz konzentrieren.”

Fotos: LUX, privat, Hautmann / NRHA Germany

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*