Der RBC ermittelt seine Bayerischen Meister 2017

(RBC) Ende Oktober lud der RBC zu seinem letzten Turnier der Saison 2017 nach Gundelsheim ein, um dort die 6. RBC Cutting Show abzuhalten. Ebenfalls wurden die Bayerischen Meister der Saison 2017 ermittelt. Mit insgesamt 117 Starts war das Turnier wieder gut besetzt. Ein internationales Teilnehmerfeld ritt um die als Trophys ausgelobten Sporen. Wie immer wurde von unserem Gastgeber Weglöhner & Schmidt Quarter Horses eine toll vorbereitete Anlage zur Verfügung gestellt. Zwei Tage lang kümmerten sich unzählige freiwillige Helfer um das Wohl von Mensch und Tier. Hier sei vorweg schon mal ein großes Dankeschön ausgesprochen. Unser Richter kam dieses Mal aus Italien und war kein Geringerer als Denis Pini. Er ist selbst einer der besten Trainer und Open Reiter in Europa und somit konnte man von einer angemessenen und gerechten Bewertung der dargebotenen Ritte ausgehen. An diesem Wochenende standen
verschiedene Wertungen auf dem Programm. Am Samstag wurde eine NCHA USA approved Show und am Sonntag dann eine Show des NCHA USA
Challenger Programms geritten. Beide Wertungsritte zählten gleichzeitig für die ausgeschriebene Bayerische Meisterschaft, die über den addierten
Gesamtscore der beiden Tage ermittelt wurde.  Wie immer reisten die meisten Teilnehmer bereits am Freitag an und einige nutzten auch die Möglichkeit bei einem Practice Pen am Abend ihre Pferde nochmals auf den bevorstehenden Wettkampf vorzubereiten.

Los ging es traditionell mit der Klasse Open. Auf Grund der großen Teilnehmerzahl wurde diese geteilt und in zwei Bunches ausgetragen. Am ersten, sowie am zweiten Tag dominierte Rob Gerrits mit seinem Pferd Stylin Lil Cat das Geschehen. An beiden Tagen erhielt er den Höchstscore in der Open und holte sich, neben den Siegerchecks für die USA-Wertungen, mit 145 Punkten den Titel des Bayerischen Meisters RBC Open 2017. Am Samstag teilten sich den zweiten
Platz Ingo Simen auf Powder Puff Bob und Sasha Schwind mit ihrem Wallach The Big Spoon und einem Score von jeweils 71. Leider konnten beide Ihre
Leistungen am Sonntag nicht bestätigen und somit holte sich Ute Holm mit One Smooth Time nach einem Stechen mit Matthias Walz auf Sweet
Huntress und 141,5 Punkten den Titel des Reserve Champions 2017. Punktgleich auf den dritten Platz kam Matthias Walz.

Nach der Open stand an diesem Wochenende gleich die Limited 2000 auf dem Programm. Hier wurde Sina Fröhlich mit Peppys Lil Fran Ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte alle drei Wertungen für sich entscheiden. An schweren Rindern erreichte Sie einen Gesamtscore von 139 und wurde somit RBC Champion 2017. Den Titel des Reserve Champion sicherte sich Jette Juergensen mit Inagaddavida und 136 Punkten knapp vor Sarah Fröhlich auf Dusky Catt und einem Score von 135.

Sechs Teilnehmerinnen kämpften um den Titel und die Sporen für die ersten drei Plätze in der RBC Youth. Bayerische Meisterin wurde in diesem Jahr Sasha Schwind auf The Big Spoon. Sie konnte an beiden Tagen den Highscore in dieser Klasse für sich verbuchen und wurde somit zurecht Champion. Am ersten Tag erhielt sie eine Wertung von 72 dicht gefolgt mit 71 Punkten von der Titelverteidigerin Sina Fröhlich auf Peppys Lil Fran und 70 Punkten mit Duals Sting Rey. Am Sonntag holte sich Rabea Wolf auf LNR Blue Boon den Tagessieg mit 68 Punkten, Zweite wurde Sasha Schwind mit 67 und Dritte Sina Fröhlich mit 66 Punkten. Nach einem Stechen um den zweiten Platz, sicherte sich Rabea Wolf den Titel des RBC Reserve Champion 2017. Sina Fröhlich wurde mit Duals Sting Rey RBC CoReserve Champion.
Nach einem Rinderwechsel durften nun die Non Pros als vierte Klasse des Tages in die Arena. Die NCHA USA Wertung am Samstag gewann Elena Peter auf Dual Me In mit 72 Punkten vor Finja Böcher mit Stylin Lil Cat. Finja startete zum ersten Mal bei einer offiziellen NCHA Show. Sie zeigte gleich eine klasse Leistung und bekam dafür einen Score von 71. Den dritten Platz belegten Roland Weglöhner und Gary Jamgotchian mit jeweils 70 Punkten. Den Sonntag dominierte in dieser Klasse Sasha Schwind mit The Big Spoon und einem Score von 73. Leider hatte sie am ersten Tag ein wenig Pech und konnte so leider keinen der ersten drei Plätze in der Gesamtwertung belegen. Bayerischer Meister der Non Pros 2017 wurde Manfred Seif auf seinem Wallach CD Boss mit einem Gesamtscore von 141. Vizemeister wurde Roland Weglöhner auf Daisy Tee Rey mit 140 Punkten. Den dritten Platz erritt sich Gary Jamgotchian mit Playin South und einer Wertung von 137,5.

Auf die Non Pros folgten zwei reine USA Klassen. Hier wurden keine Bayerischen Meister ermittelt. Die NCHA USA LTD 25000 gewann am Samstag Ingo Simen mit Powder Puff Bob vor Ute Holm auf One Smooth  Time und Andreas Pfaffl auf Mister Smoking Leo. Am Sonntag erreichte Ute Holm mit den beiden Pferden One Smooth Time und Lemonade Springs die Plätze eins und zwei. Den dritten Platz sicherte sich wiederum Ingo Simen. In der NCHA USA LTD 5000 gingen diesmal 5 Reiter an den Start. Überraschend belegte Manuela Kremer mit Mr Snap Smart Hunter am Samstag den ersten Platz. Sie zeigte einen guten Ritt und wurde mit einem Score von 71 belohnt. Hinter ihr belegten Karel Spacil mit Blisterbeetle und Matthias Wals auf CDS Smarty die Plätze zwei und drei. Den Sonntag dominierte Ute Holm und holte sich mit One Smooth Time und Nurse Wendy den Sieg.
Nach dem letzten Rinderwechsel des Tages durfte nun die Klasse NCHA USA Amateur 50000 und Class in Class die RBC Amateur 4000 ran. Die USA Wertung am Samstag konnte Thorsten Unger mit seiner Stute Lookadat Cat mit einer 72 und mit sage und schreibe fünf Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Hinter ihm teilten sich mit 67 Punkten Pawel Paliwoda auf Rumor Haz It und Jana Kucerova mit Blisterbeetle den zweiten Platz. Am Sonntag gewann Jana Kucerova den Siegercheck mit 71 Punkten. Im Rennen um den Titel des Bayerischen Meisters der Amateur 4000 schwächelte Thorsten Unger ein wenig und erhielt nur 66 Wertungspunkte. Somit musste auch hier ein Stechen entscheiden, welches Jana Kucerova für sich entscheiden konnte. Mit gerade einmal einem Punkt Vorsprung holte sie den Titel Champion RBC Amateur 4000 im Jahr 2017 nach Tschechien. Reserve Champion wurde Thorsten Unger. Den Titel des Co Reserve Champion sicherte sich Pawel Paliwoda.
Die Klassen Ranch Horse und Any Horse Any Rider bildete den Abschluss des Showjahres 2017. Hier wurden zwar keine Bayerischen Meister ausgeritten, aber es ging noch um die Jahreswertung der RBC Ranch Horse Trophy, gesponsort von unserem Vorstandsmitglied Josef Bachmeier. Die Ranch Horse Wertung am Samstag und am Sonntag sicherte sich Liz Weglöhner mit Mr Freckle Cat. Bei Ihrem ersten Einsatz in der Showarena zeigte Liz eine beherzte Vorstellung und holte sich mit den Scores von 64 und 66 den Sieg. Am Samstag belegten die weiteren Plätze Ernestine Reuter mit Shes Playin Cricket und Sandra Hanraths mit Boonsmale Catalyst. Nach langer Pause ging am Sonntag Nadine Säuberli mal wieder an den Start und errang mit GM Chick den zweiten Platz in der Ranch Horse. Dritter wurde wieder Sandra Hanraths. Die Any Horse Any konnte Anna Schlautmann mit Gibs Hangin Maverick für sich entscheiden. Punktgleich auf
dem geteilten zweiten Platz lagen Liz Weglöhner, Ernestine Reuter und Peter Hanraths.
Nachdem alle Runs absolviert waren, stand am Sonntag zum Abschluß des Jahres die Siegerehrung auf dem Programm. Es wurden die bayerischen
Meister und Plazierten wie folgt geehrt.
Open Champion
Rob Gerrits mit Stylin Lil Cat 145

Open Res. Champion
Ute Holm mit One Smooth Time 141,5

Open CoRes. Champion
Matthias Walz mit Sweet Huntress 141,5

Non Pro Champion
Manfred Seif mit CD Boss 141

Non Pro Res. Champion
Roland Weglöhner mit Daisy Tee Rey 140

Non Pro CoRes. Champion
Gary Jamgotchian mit Playin South 137,5

Amateur Champion
Jana Kucerova mit Blisterbeetle

Amateur Res. Champion
Thorsten Unger mit Lookadat Cat 138

Amateur CoRes. Champion
Pawel Paliwoda mit Rumor Haz It 136,5

LTD2000 Champion
Sina Fröhlich mit Peppys Lil Fran 139

LTD2000 Res. Champion
Jette Jürgensen mit Inagaddavida 136

LTD2000 CoRes. Champion
Sarah Fröhlich mit Dusky Catt 135

Youth Champion
Sasha Schwind mit The Big Spoon 139

Youth Res. Champion
Rabea Wolf mit LNR Blue Boon 136

Youth CoRes. Champion
Sina Fröhlich mit Duals Sting Rey 136

Kommentar hinterlassen