Pepo and Cody lebt nicht mehr

(Ramona Billing) Nur mehr vier Wochen wären es gewesen, dann hätte der AQHA Hengst Pepo and Cody seinen 27. Geburtstag gefeiert. Der am 9. Mai 1990 geborene Sohn von Dry Cody aus der Peponita Gal starb heute plötzlich und unerwartet. „Er war ein wundervoller, treuer Freund, der uns 25 wunderschöne Jahre beschert hat und der mich die Rasse American Quarter Horse lieben gelehrt hat“, so Elmar Bayer. “ Er hat meinen Töchtern und Enkeln das Reiten beigebracht. Pepo and Cody ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen gewesen. Er hatte den fabelhaftesten, ehrlichsten und sanftmütigsten Charakter gehabt, den man sich bei einem Pferd nur wünschen kann, und kein Pferd der Welt wird uns jemals diesen einmaligen Hengst ersetzen können.“

Pepo and Cody wurde auf der Glis Ranch in Österreich geboren und kam 2-jährig zu Elmar Bayer. In seiner aktiven Zeit wurde der Hengst erfolgreich in Reining geshowt und machte u.a. sein AQHA RoM. Seine über 200 Nachkommen bewähren sich in allen Disziplinen und waren u.a. NRHA Futurity Finalists und Bronze Trophy Champions.

„Pepo and Cody war immer ehrlich und leistungsbereit. Beim Decken konnte ihn ein kleines Kind handeln. Noch im Alter von 25 Jahren hat er fünf Stuten belegt, die fünf prächtige und fitte Fohlen zur Welt brachten.“

Pepo and Cody letztes Jahr im Alter von 26 – noch immer fit und für jeden Spaß zu haben

Kommentar hinterlassen