But Remember Me mit Emanuel Ernst DQHA High Point Champion Jr. Reining und AQHA High Point Reining L1

(Ramona Billing) Ein weiterer verdienter Erfolg für den langjährigen Schweizer Züchter Hans-Peter Reiss. Seine 2011 geborene AQHA Stute But Remember Me (MS OKie Sailin x ARC Suprisinly Smart)wurde DQHA High Point Champion Jr Reining Open und AQHA High Point Reining Level 1. Auf der DQHA Q16 gewann die bildhübsche Stute unter Emanuel Ernst beide Vorläufe und kam im Finale auf Platz 4.

„Ich habe die Stute seit 1,5 Jahren im Training“, so Emanuel Ernst. „Sie hat ein gutes Fundament und viel Ausstrahlung und ist in der Prüfung sehr sicher und leistungsbereit. But Remember Me hat jetzt 49 AQHA points, und unser nächstes Ziel ist , das Superior voll zu machen.“ Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Emanuel und H.P. Reiss dauert nun schon etwa sechs Jahre an. Unter anderem trainierte Ernst ihren Hengst Reds Rooster Delmaso – und von ihm bereits den vierten Jahrgang an Nachkommen, aus dem mehrere Futurity Finalists und vier Highpoints hervorgingen.

H.P. Reiss, dessen Name untrennbar mit der FEQHA European Championship verbunden ist, und seine Frau Nelly züchten auf ihrem 100 Hektar grossen Gestüt in Ungarn  American Quarter Horses auf der Basis von Foundation- und Performance-Blutlinien. Gemäß ihrer Philosophie “Quality by Quality – Form to Function” legt die Familie Reiss größten Wert auf bewährte Blutlinien, korrektes Fundament und Gebäude kombiniert mit optimaler Aufzucht. Eine möglichst natürliche Aufzucht mit viel Bewegung, schonendes und nicht zu frühes Einreiten sollen den bei Reiss gezüchteten Pferdes ein langes und gesundes Leben ermöglichen. Im Jahr 2012 wurde H.P. Reiss von der AQHA für sein 30-jähriges Engagement als Züchter geehrt.

Hans-Peter (‚H.P.’) Reiss zählt zu den Pionieren der American Quarter Horse Zucht in Europa. Der FEQHA Hall of Famer ist einer der ältesten und erfolgreichsten Züchter der Schweiz und war selbst lange Jahre sehr erfolgreich im Sattel. Zudem engagierte er sich viele Jahre lang für die Quarter Horse Szene. Er war Gründungsmitglied der Swiss Quarter Horse Association, deren Präsident er elf Jahre lang war und wesentlich am Aufbau der Hungarian Quarter Horse Association beteiligt. Vor allem aber ist sein Name untrennbar mit der FEQHA und der European Championship verbunden. Er war zwölf Jahre lang Präsident der FEQHA und  legte nicht nur den Grundstein für Europas größte Quarter Horse Show , sondern war wesentlich an ihrem Aufbau beteiligt. 1984 wurde H.P. Reiss Gründungsmitglied der SQHA (Swiss Quarter Horse Association), deren Präsident er von 1984 bis 1986 und von 1988 bis 1995 war.

Erfolgreiche Besitzer – Trainer- Kombi: H.P. und Nelly Reiss (links) mit Emanuel Ernst, seiner Frau Anita und seinem Bruder Elias.

Kommentar hinterlassen