NRHA Open Futurity Champion 2016: Andrea Fappani & Spooky Whiz, Arno Honstetter gewinnt L3 Open

(Ramona Billing / NRHA) 1997 war  Andrea Fappani der erste Europäer in der Geschichte der NRHA, der die Limited Non Pro Futurity gewann (auf Best By Tari). 2001 wurde der Italiener  NRHA Open Futurity Champio mit RR Star (Like A Diamond x RL Miss Kitty) und 2011 mit Lil Joe Cash (Nu Chex To Cash x RS Lilly Starlight). Jetzt gewann der NRHA Four Million Dollar Rider zum dritten Mal den prestigeträchtigen Titel, diesmal auf  Spooky Whiz, einem Sohn von Spooks Gotta Whiz aus der Myo Starlight, im Besitz von Rancho Oso Rio LLC. Der Score: 225,5. Co-Reserve Champions wurden Franco Bertolani auf Dun It For Whizkey (Topsail Whiz x Dun It For Chex) und NRHA Five Million Dollar Rider Shawn Flarida auf Whiz Gata Prize (Topsail Whiz x Smart Little Prize), der im Besitz des Argentiniers Alberto Casasco ist.

Arno Honstetter und Whizkey Chaser Level 3 Open Champions

HonstetterMit einer 222 sicherte sich Arno Honstetter mit Marilyn Overgaards Whizkey Chaser (Whizkey N Diamonds x Sparklin Chic) den Titel in der L3 Open vor   Nathan Piper auf Toyon Ranch LLCs Dun Gotyer Guns Up (Gunner x Always A Dunit) und Gabriel Diano auf AC Quarter Horses LLCs Oops Itsa Spooks (Spooks Gotta Gun x Tejons Finally Dunit), die beide eine 219 scorten.

BaiaoIn der  Level 2 ging der Titel an Pedro Baiao auf Michael Garnetts Hollywood Nites (Gunners Special Nite x Dun It For Chex), gefolgt von  Fernando Salgado und Loveya (Gunnatrashya x Love Em N Lena).

MurphyL1 Open Champion wurde Josh Murphy mit Got That Iowa Shine (Smart And Shiney x SLJ This Is My Juice), im Besitz von Mark Mahaffey. Murphy holte sich auf CBK Hang A Wright (Hang Ten Surprize x HR Wright On Cash) zudem noch den Reserve Champion Titel

Kommentar hinterlassen